Blogsuche:

Die Schätze der Natur im Herbst 2018

Abgelegt unter Essen & Trinken by Blogger am 13. September 2018

Unsere Gärten in Deutschland hängen voller Früchte. Ist es nicht herrlich, wenn uns die Apfel- und Birnenernte im Herbst 2018 besonders mit großen, süßen Früchten erfreut? Nicht nur die haltbaren Früchte, die wir im Winter einlagern können, erfreuen die Herzen der Hobby-Gärtner. Auch die Pflaumen- und Zwetschgenernte fällt in diesem Jahr besonders reichhaltig aus. Die Weinbauern in ganz Deutschland erfreuen sich – fast in keinem Jahr war die Weinlese so reichhaltig wie 2018. Süße Weintrauben aus Deutschland können wir auf jedem Bio-Markt zum Schnäppchenpreis erwerben.

Des einen Freud – des anderen Leid. Was nur sollen die privaten Haushalte, deren Obstbäume voller Früchte hängen, mit all den Waren anfangen? Bedeutet es nicht sehr viel Arbeit und Muse, die Schätze der Natur, die im eigenen Garten hängen, zu verarbeiten? Unser kleiner Ratgeber bietet viele Ideen und Tipps, wie jeder die Obstschwemme 2018 verwerten kann.

Eines steht fest: Im Sinne der Nachhaltigkeit sollten wir alle die Natur mehr als achten, lieben und wertschätzen. Die Vitamin-Bomben sind lecker und süß wie nie: Bitte genießen Sie die Früchte aus dem eigenen Garten, die ganz ohne künstliche Konservierungsstoffe zubereitet werden. Neugierig?

Das leckere und süße Mus aus Früchten

Herrlicher Zimtduft steigt uns in die Nase. Die Großmutter trocknet ihre nassen Hände an der Küchenschürze ab, während wir Kinder die Schüssel mit warmen Pflaumenmus auslecken dürfen. Die Erdbeer-Marmelade ist eingekocht und wir beschmieren uns das erste, selbst gebackene Brot mit schmelzender Butter und frischer Erdbeer-Marmelade. Erinnern uns diese Erlebnisse nicht an die gemütliche Zeit in unserer Kindheit zurück? Ganz im Sinne von „Back to the roots“ ist Großmutters Küche im Jahre 2018 wieder mehr als angesagt. Das frische Mus aus gekochten Früchten gehört unbedingt mit dazu.

Wie können Sie Fruchtmus selbst sehr leicht einkochen? Bitte einfach das gewaschene Obst in kleine Stücke schneiden. Pflaumen, Mirabellen, Kirschen und Co entkernen und in einen großen Topf mit wenig Wasser füllen. Das Obst nun gut aufkochen lassen und mit Zucker und Zimt ganz nach Geschmack abschmecken. Das Mus aus heißen Früchten jetzt gut einkochen lassen, so kann es im Anschluss direkt püriert oder durch ein feines Sieb gestrichen werden. Danach das Püree in hygienisch gespülte und sterilisierte, heiße Einweckgläser füllen.

Wozu schmeckt das natürliche Pflaumen- oder Apfelmus ganz hervorragend? Kartoffelpuffer mit Apfelmus begeistern nicht nur Kinder. Das Pflaumenmus schmeckt herrlich zum Frühstücks-Müsli oder zum Naturjoghurt. Wer genießt nicht das feine Eis mit Früchte-Spaß pur? Mit einem Mus erfreuen Sie die Herzen vieler Menschen. Jung und Alt werden den ganzen Winter 2019 so die Naturschätze aus dem eigenen Garten in Vollendung genießen. Weitere Infos zu Fruchtmus gibt es hier: http://www.lecker-mama.de/fruchtmus-ohne-zucker-einkochen-in-15-min/

Likör – das Geschenk zu Weihnachten

Die Holunderbeeren hängen in dicken, schwarzen Dolden an vielen Büschen am Waldweg. Holunder ist ein Vitamin-Schatz der Natur, der gerne als Heilmedizin gegen Erkältungen eingesetzt wird. Holunderbeeren zu ernten, ist im Herbst 2018 wirklich ein leichtes Spiel, die Gärten und Wälder hängen voller Beeren. Wer sich den Saft selbst herstellt, kann dies sehr einfach mit einem Entsafter erledigen. Dazu die abgeperlten Beeren gut einkochen lassen und den gesiebten Saft ohne Kerne mit Zucker verfeinern.

Was stellt die Veredelung des Genusses dar? Zaubern Sie sich einen Likör aus dem Saft vom eigenen Garten. Holunderbeeren aus Deutschland bieten die beste Grundlage für den selbst zubereiteten Likör aus der schwarzen Beere. Dazu einfach den farbintensiven Saft mit Alkohol ansetzen. Der in dekorative Flaschen abgefüllte Likör ist das ideale Geschenk für alle Menschen, die den besonderen Genuss lieben.

Likör pur oder im Cocktail serviert? Der Einsatz von selbst gezaubertem Likör aus den Naturschätzen Deutschlands ist an Facettenreichtum nicht zu überbieten. Der Aperitif mit Sekt schmeckt mit Likör genauso lecker, wie der herrlichen Fruchtcocktail zum Silvester-Menü serviert.

Saft und Likör aus dem eigenen Garten – die Vollendung des Genusses!

Schade – Marmelade?

Von wegen! Im Sommer und Herbst 2018 ist nichts los, wenn die Marmelade nicht die Herzen von uns Menschen erobert. Gerade die Obstschwemme 2018 lädt dazu ein, Frucht-Marmeladen aller Art selbst zuzubereiten. Möchten Sie die Früchte einkochen und mit Gelierzucker versetzen? Das gekochte Mus wird so ganz automatisch zur perfekten Marmelade. Gelierzucker finden wir meist in der Mischung von 2:1 in jedem Supermarkt. Zwei Teile Früchte auf einen Teil Zucker sorgen für den gesunden Früchte-Spaß, der nicht zu süß schmeckt. Schließlich sind Pflaumen, Birnen oder Mirabellen aus dem eigenen Garten in diesem Jahr besonders vollmundig und süß. Liefern diese Freuden aus der Heimat nicht die beste Eintrittskarte dafür, die perfekte Marmelade zu kreieren?

Der auf natürliche Art und Weise hergestellte Brotaufstrich kann zu vielen Speisen die nächsten Monate genossen werden. Was wären die Pancakes oder der Kaiserschmarren nur ohne selbst hergestellte Marmelade? Alle Backkünste zur Weihnachtsbäckerei 2018 werden mit Marmelade und Gelee aus dem eigenen Garten vollendet. Der Traum aus Früchten schmeckt zum Frühstücksbrötchen oder zur Verfeinerung von natürlichen Quarkspeisen. Eines ist klar – nichts funktioniert im Leben auf Dauer ohne leckere Marmelade, die aus den Schätzen des eigenen Gartens eine Besonderheit darstellt.

Der Kuchen duftet

Möchten auch Sie wieder einmal Gäste zum Kaffee und selbst gebackenem Kuchen einladen? Der Herbst 2018 lädt mit seinen sommerlichen Temperaturen dazu ein, im Garten die Gäste zu verwöhnen. Kennen Sie das Rezept von Oma´s Pflaumenkuchen? Herrlich duftet der Mürbeteig mit Streuseln und heißen Pflaumen aus dem Backrohr, der sich mit Zimtzucker in einer traumhaften Kombination vermischt. Läuft uns in diesem Gedanken nicht allen das Wasser im Munde zusammen? Mit Schlagsahne serviert zum Tee oder Kaffee werden Sie damit alle Gäste begeistern.

Wir lieben ihn – den frisch gebackenen Käsekuchen. Was spricht dagegen, diesen mit feinsten Äpfeln oder Beeren aus dem eigenen Garten zu veredeln? Wir sind uns sicher – hier wird jeder geladene Gast gerne nach dem zweiten Stück Kuchen greifen.

Wetten, dass es auch ohne Sport einen Kuchen gibt?

Was ist das Beste an frischen Obstkuchen? Sie nehmen hierbei keinesfalls zu viele Kalorien zu sich. Der leichte Obstkuchen mit dünnem Hefeteig ist besser als die dicke Sahnetorte im Straßencafé. Im Sinne des gesunden Früchte-Genusses kann ein wenig Sport nicht schaden, um fit und vital im Herbst/Winter 2018/2019 durchzustarten. Wer mehr in Sachen Sport erfahren will, findet hier wichtige Informationen: https://www.sportwetten.org/

Frische Früchte zu Eis und Dessert

Warum gilt jedes Obst aus der Region als gesund und biologisch wertvoll? Ganz einfach: Obst schmeckt nicht nur lecker, sondern strotzt nur so voller Vitalstoffe und Vitamine. Genau deshalb kann jedes Müsli am Morgen oder das herrliche Dessert mit frischen Früchten verfeinert werden. Bietet es nicht die beste Abwechslung der vollwertigen Ernährung, wenn wir uns mit Weintrauben oder Brombeeren das Joghurt am Morgen veredeln? Süße Birnenstücke aus frischer Ernte schmecken zu Vanille-Eis und einem Hauch Schoko-Sauce besonders fein. Der gute Apfel aus Deutschland ist die perfekte Zwischenmahlzeit, die nicht nur Kinder mehr als zu schätzen wissen.

Fassen wir es zusammen: Das frische Obst ist in der gesunden Ernährung unersetzlich. Obst pur schmeckt vollmundig und leicht, jede Art von Fast-Food wird hier um Längen geschlagen, oder? Wir brauchen im Sinne der ökologischen Ernährung keine Power-Riegel oder Vitaminpräparate aus der Apotheke, wenn wir uns reichhaltig mit Obst und Vitalfood ernähren.

Aus der Gefriertruhe

Was ist ganz hervorragend an frischen Früchten? Pflaumen, Erdbeeren und Co lassen sich hervorragend einfrieren. So können Sie mit leckeren Eisbechern mit Früchten aus dem eigenen Garten jedem Menü die Krönung der höchsten Vollendung schenken. Was wäre die „heiße Liebe“ nur ohne Himbeeren aus dem eigenen Garten? Einfach nur lecker – Früchte aus dem Gefrierbeutel erfreuen uns viele Monate im Winter. Wer noch eine passende Truhe sucht, hier gibt es eine gute Auswahl: idealo.de

Fazit

Die Obstschwemme ist ein Genuss und keine Last. Möchte nicht die ganze Familie helfen, um am Wochenende bei gemeinsamer Aktivität die Schätze der Natur zu verarbeiten? Gemeinsame Aktivitäten stärken den Familiengeist.

 

Einen eigenen Kommentar schreiben




Bitte JavaScript aktivieren!